Home Of MetaWops.

OS X. iOS. Gadgets. Social Media. Basketball. Music. Synths. Electronics.

Gadgets

LIFX Glühbirnenersatz – erste Eindrücke

LIFXDas Kickstarterprojekt LIFX hat nun nach etlichen Designvariationen, Umplanungen und langem Warten geliefert: gestern bekam ich meine vier RGB LED Lampen mit E27 Gewinde. Hier kurz meine ersten Eindrücke nach einem knappen Tag.

Unterschiede zu Philips‘ Hue

Die Philips Hue Birnen kommen im Starter Pack — was es hier in Deutschland derzeit exklusiv nur in Apple Stores (online wie offline) gibt — mit einer Basisstation, die man per LAN Kabel an einen freien LAN Port seines Routers oder eines Switches o.ä. stöpseln muss. Die Hue Lampen und diese Basisstation funken dann untereinander im ZigBee Standard. Man kann so bis zu 50 Hue Lampen über eine App (iOS: iPhone & iPad; Android)  steuern. Die Internet-Verbindung der Basisstation ermöglicht auch das Steuern übers Internet.

LIFX macht’s anders

Die LIFX Lampen dagegen sind autonom. Es gibt hier keine Basisstation. Stattdessen ist jede Lamp auch ein WiFi Access Point. Dreht man so eine Lampe in eine Leuchte mit E27 Fassung und schaltet den Strom ein, leuchtet sie weiß und baut ein WiFi Netzwerk namens „LIFX bulb“ auf. Zu dem verbindet man sich mit der App, so weiß die App von der Lampe. Keine Sorge: danach fragt die App im Setup Prozess nach dem WiFi Netzwerk, mit dem sich die LIFX Lampe verbinden soll, um auch aus dem Internet erreichbar zu sein und sie verbindet sich dann damit. Man braucht also das „LIFX bulb“ Netzwerk lediglich einmal kurz zu Beginn, dann kann auch das Smartphone wieder ins gewohnte, heimische WLAN und damit Internet.

Der erste Eindruck beim Anfassen einer LIFX Lampe ist: wow, ist die schwer! Das Teil ist wirklich massiv. Und groß! Es passt mit seinen 135mm Höhe leider nicht in jede kleine Nachttisch- oder Schreibtischlampe. Außerdem muss man wissen, dass das Licht designbedingt vor allem nach oben und noch etwas am Rand zur Seite abstrahlt. Nach unten (Richtung Fassung) wie bei einer herkömmlichen Glüh- oder Energiesparbirne straht das Licht hier nicht.

Im schicken Werbefilm von LIFX werden allerlei tolle Features gezeigt — leider funktionieren davon momentan in Version 1.0 der App fast keine. Man kann die LIFX Lampen momentan weder übers Internet steuern, noch kann man ein Geofencing einrichten (so dass sie z.B. angehen, wenn man nach Hause kommt). Man kann derzeit noch nicht mal einen „Alarm“ stellen, so dass die Lampe zu einer bestimmten Zeit an und zu einer anderen wieder aus geht. Auch ein Timer oder eine Zufallssteuerung oder eine wochentagsabhängige Programmierung ist nicht möglich. 🙁

Da ist Philips mit den Hue Produkten schon deutlich weiter. Wenn auch die App bei Philips ein wenig an der Usability krankt und gewöhnungsbedürftig ist. Aber LIFX verspricht, dass diese Features alle nachgeliefert werden, wenn sie erstmal ihre „LIFX Cloud“ an den Start gebracht haben. Auch so etwas wie social media alerts (Lampe blinkt z.B. türkis, wenn man einen neuen Tweet hat oder sowas) sollen dann möglich sein. Keine Ahnung, ob Philips da ähnliches plant. (Via IFTTT geht da natürlich schon was …)

Apropos Apps: da macht die von LIFX einen recht gefälligen Eindruck. Schön schlicht gestaltet, direkt auf den Punkt, kein Schnickschnack, nichts Umständliches. Klar, noch ist ja auch nicht viel Funktionalität darin abgebildet. Man darf gespannt sein, wie die kommenden Features dann eingebaut werden und dabei alles noch straight forward bleibt. Hier ein paar Screenshots:

Es gibt die LIFX übrigens auch mit GU10 und B22 Fassung.

Wer up-to-date bleiben und wissen will, wann es die LIFX Lampen auch „normal“ zu kaufen gibt (das ist derzeit noch nicht so und soll dann auch erstmal in den USA kommen), der behält an besten http://www.lifx.co im Auge. 😉

Update #1 (2013-12-04)

Obwohl es kein Artikel über Philips Hue ist, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass es für die Hue Lampen mittlerweile schon ein paar nette Dritt-Anbieter-Apps gibt (z.B. Hue Party für iOS), weil Philips ein API anbietet. Außerdem erweitert Philips derzeit das Programm (nennen sie „Friends of Hue„) um RGB LED Strips („LightStrips“) und eine große Leuchte („LivingColors Bloom“).

  1. Daniel

    Ich warte noch auf meine Birnen. Musstest du dich mit dem deutschen Zoll rumschlagen?

  2. Ich habe heute die Versandbestätigung bekommen. Mich würde auch interessieren, ob Du Dich mit dem Zoll auseinandersetzen musstest. An anderer Stelle war zu lesen, dass sich LIFX nicht um die Einfuhrbestimmungen gekümmert hat.

    Die Lampen gibt es inzwischen u.a. bei amazon.com auch regulär zu kaufen, werden aber leider nicht nach Deutschland geliefert.

  3. Thorsten

    Kennt ihr einen deutschen Händler über welchen man die Lampen beziehen kann ?
    Habe einen in der Schweiz gefunden… aber selbst wenn dort dann die Versandkosten niedriger sein sollten, liegt der VK mit 129 CHF / 105 € imho viel zu hoch.

    Gibt es inzwischen denn die Steuerung der LiFX Birnen via Internet/Geofencing bzw. die Zeitsteuerung ? Immerhin ist der Artikel schon gute 6 Wochen alt^^

  4. Math

    Habe heute meine LIFX Birne auf dem Hauptzollamt anschauen dürfen. Leider ist die Birne nicht einfuhrfähig da es sich um „nichtkonforme Erzeugnisse gemäß Verordnung (EG) Nr. 765/2008 handelt“…
    Der Zöllner hat bei dem Preis genauer recherchiert und sich sehr für die WLAN Funktion interessiert – das war wohl auch der Grund der Ablehnung.
    Angeboten wurde mir eine Vernichtung oder Rücksendung der LIFX…
    SHIT!

    • So ein Mist! Es ist mir völlig unverständlich, wieso das in Deutschland so uneinheitlich gehandhabt wird! Gerade in Deutschland. Würde das auf jeden Fall an support@lifx.co melden, das kann ja wohl nicht wahr sein! Wieso wurden denn dann meine LIFX nicht beanstandet, ja sogar an die Haustür geliefert!? Wenn Du von LIFX Papiere über eine EU-Konformität bekommen und beim Zoll zeigen kannst, müsste das doch zu regeln sein!? Oder wurden die Teile jetzt schon vernichtet? Hoffentlich nicht!?

      • trk

        @Stefan: Deine wurden an die Haustüre geliefert ? Entweder rutschte es dann durch den Zoll, oder der Transporteur (DHL ?) hat die Verzollung übernommen.

        Ich würde ja auf ersteres tippen, oder hast Du bei Lieferung eine Nachzahlung (eben für die Verzollung) leisten müssen ??

        • So war es: an der Tür die Einfuhrumsatzsteuer bezahlt. (Siehe hier.) Da ist nichts durchgerutscht. Der Zoll scheint hier mal so und mal so zu entscheiden. Sehr merkwürdig!

      • Math

        Ich habe schon bei LIFX nachgefragt. Antwort steht noch aus. Laut Zoll habe ich 4 Wochen Zeit zu widersprechen. Bin echt gespannt… Komisch das so unterschiedlich entschieden wird. Achja – ich war beim Stuttgarter Zoll.

        • Jens

          Der Zoll in Karlsruhe ist von den LIFX auch nicht so begeistert. Ich durfte gestern einen „Antrag auf Prüfung“ stellen. Die problemlose Aushändigung wurde mit einer fehlenden deutschen Bedienungsanleitung begründet. Es klang fast so, als wäre der Absender in Hongkong Anlass für die Zweifel an der Betriebssicherheit. Ich habe LIFX informiert – klang jetzt nicht so, als wäre das bekannt bei denen.

  5. Thorsten

    Stuttgart hat doch mind. 2 Zollämter, oder irre ich mich ?

    Landmesse + HZA.
    Warst Du bei Landmesse, würde ich mal beim HZA nachfragen.

    Irgendwie drängt sich mir (leide aber berufsbedingt unter Paranoia) der Verdacht auf, das Dein Zöllner die Dinger für sich selber haben wollte…

  6. Fabian

    Hallo,
    hier ist noch ein Zollopfer der LifX lightbulb.
    Meine Lampe liegt momentan beim Zollamt in Osnabrück, ich hoffe auch auf eine schnelle Stellungnahme von Seiten LifX.
    Begründung der Ablehnung:
    – Es fehlt auf Verpackung, Begleitpapieren oder auf dem Produkt die Herstellerangabe
    – Es fehlt die EG-Konformitätserklärung bzw. dessen Funstelle
    Ich würde mich über positive Neuigkeiten freuen!!

  7. delpu

    Ich hatte auch eine batch one edition bestellt, habe aber wohl eine aus der zweiten Charge erhalten. Bei meinen Lampen fehlte der Aufkleber an der Außsenseite (der mit dem Schreibfehler) und bei mir war eine Bedienungsanleitung enthalten (auch auf deutsch). Da ich ständig arbeite, habe ich meinen Vater zum Zoll hingeschickt und er hat die Birnen ohne irgendwelche Beanstandung oder Gebühr erhalten! Das ist doch echt mal ganz seltsam. Ich habe noch eine Lampe aus batch 2 bestellt – hoffe dass das dann genauso leicht abläuft…

  8. Fabian

    So ich habe jetzt eine Antwort vom Zollamt der von LifX ausgehändigten „Konformitätserklärung“. Leider hat es nicht geklappt aber ich habe 2 Wochen dazugewonnen. Hatte jemand anders mehr Glück gehabt?
    Folgende Antwort:

    Bei dem nachgereichten Dokument handelt es sich nicht um eine
    Konformitätserklärung (KE) des Herstellers. Es handelt sich vielmehr um einen Bericht eines mit der Prüfung des Produkts beauftragten Testlabors (hier: TÜV Rheinland). Auf Grundlage dieses Prüfberichts muss der Hersteller die Konformität seines Produkts erklären. In einer gültigen KE müssen alle Normen die für das Produkt notwendig sind vollständig aufgeführt sein. Dies ist in dem vorliegenden Prüfbericht nicht der Fall.

  9. Fabian

    Hier gehts zu der offiziellen Konformitätserklärung die Lifx mir zugeschickt hat: http://support.lifx.co/attachments/token/jnkpzz8opq6bdmq/?name=LIFX+-+Declaration+of+conformity.pdf

    Viel Spaß damit 😉

    • Olaf Tietze

      @Fabian: hattest du mit der Konformitätserklärung Erfolg?

      Meine Lampe wollte mir der Zoll heute nicht aushändigen; schließlich bin ich hier gelandet. Ich habe denen jetzt sowohl den Zollbericht, als auch die Konformitätserklärung gemailt. Mal sehen ob es was hilft.

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: